Kaufen Hofladen Gesundheit Qualit鋞 Schaupresse Gala der Sieger Geschichte    
 
QUALITÄT
GESUNDHEIT
GESCHICHTE
 
 
 
Die Geschichte unserer Ölmühle beginnt mit dem Jahr 1985. Auf der Suche nach Alternativen zur Rinder- und Schweinezucht starteten wir die ersten Versuche im Tabak- und Kürbisanbau.   
Schnell wurden aus einem Hektar Kürbisanbaufläche zwei Hektar. Aus den zwei wurden vier und so weiter. Es wurde uns klar, dass im Kürbis eine große Zukunft liegt. In mir reifte der Entschluss die Kürbisernte zu mechanisieren.
  Ich begann damit eine einfache Erntemaschine zu bauen. Kurz
darauf eine Waschanlage für Kerne (um den Patz zu entfernen)
und eine Trocknungsanlage und eine Putzerei.

Nach drei Jahren war die Zeit reif eine eigene Ölmühle zu konstruieren. Meine Ausbildung als gelernter Schlosser und landwirtschaftlicher Facharbeiter kamen mir nun zugute. Mit einfachsten Mittel baute ich meine erste Ölpresse. Im stillen Kämmerlein war ich zu dieser Zeit immer wieder von vielen Rückschlägen geplagt. Meine Lehrjahre hatten begonnen. Jedes Problem war jedoch Ansporn und so hatte ich in dieser schwierigen Startphase die Möglichkeit einen unbezahlbaren Erfahrungsschatz zu sammeln.

 
  Die ersten kleinen Erfolge stellten sich ein und ich bin heute noch dankbar für das Vertrauen, das mir in dieser Zeit von vielen in dieser Branche erfahrenen Personen entgegengebracht wurde.
Die erste Ölmühle mit Sohn Gerhard.

Durch unser Bestreben ständig die Qualität zu steigern und durch die starke Nachfrage nach Kürbisprodukten, modernisierten wir unseren Betrieb laufend weiter. Unsere erste kleine Ölpresse war bald den steigenden Ansprüchen nicht mehr gewachsen, so machten wir uns daran eine neue Ölpresse zu bauen. Die mühsam erarbeiteten Erfahrungen der letzten Jahre konnten nun in die Planung der neuen Presse einfließen.

 
  Gleichzeitig zum reinen Mühlenbetrieb passierte etwas Wunderbares. Immer mehr Gäste kamen in unseren Bauernhof und waren, wie wir auch, fasziniert von der Verarbeitung des Kürbis zum Kürbiskernöl. So machten wir uns daran, unseren Besuchern einen größeren Überblick über die in unserer Heimat geschaffenen Produkte zu vermitteln. Neben unserer Ölmühle bauten wir unseren alten Kuhstall in einen Hofladen um. In den alten Gewölben unseres Vierkanthofes können nun unsere Gäste Produkte wie Schnäpse, Honig, Marmelade, Tee und Geschenkskörbe begutachten und erwerben.

Alle Betriebe, die bei uns im Hofladen ihre Erzeugnisse ausstellen und verkaufen sind Mitglieder der Vermarktungsgemeinschaft „Gutes vom Bauernhof“.

 
  Das einzige Produkt, das ich heute erzeuge, ist das steirische Kürbiskernöl. Die Erzeugung erfolgt ohne Kompromisse in höchstmöglicher Qualität. Gerne lassen wir unsere Besucher daran teilhaben. Durch die Nähe zu den Thermen und den Kontakt zu den Thermengästen haben wir auch die Chance, unsere Produkte über unsere Grenzen hinaus bekannt zu machen.

Abschließend möchten wir an dieser Stelle noch sagen, dass wir das Glück zu schätzen wissen, in einer intakten Umwelt im Kreise der eigenen Familie und Heimat arbeiten zu dürfen.

Sigrid und Konrad Auer

 

© 2004 by Ölmühle Auer

AGB | IMPRESSUM | DISCLAIMER
Die Seite ist optimiert für den Internet Explorer ab 4.0
Vervielfältigung der hier veröffentlichten Inhalte und Grafiken
nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung
durch die Ölmühle Konrad und Sigrid Auer.
Zuwiderhandlung wird verfolgt
.
Webmaster: info@wachi.at